Winnetou erobert das Indian Village
ab 1. Juli mit spannendem Live-Hörspiel

  • Uraufführung: „Winnetou – Das Gold der Rocky Mountains“
  • Sieben Schauspieler lassen Wilden Westen lebendig werden
  • 90 Minuten mit Musik, Soundeffekten und Geräuschemacher
  • Die beliebten Backstage-Führungen kehren am 21. Juni zurück
  • Buntes Programm mit Konzerten ab Ende Juli im Freilichttheater
     

Bad Segeberg. Winnetou-Fans können sich auf den Sommer 2021 freuen – obwohl die Karl-May-Spiele aufgrund der Corona-Pandemie erneut pausieren müssen. Denn der Häuptling aller Apachen und sein Blutsbruder Old Shatterhand erleben im Indian Village neben dem Freilichttheater am Kalkberg erstmals in einem Live-Hörspiel ein neues Abenteuer: „Winnetou – Das Gold der Rocky Mountains“. Darüber hinaus wird es dort eine bunte Mischung mit Musik, Lesung und Theater geben. Im Freilichttheater selbst ist ab Ende Juli unter dem Motto „Rock, Pop & Comedy“ ein abwechslungsreiches Programm geplant.

Während die anderen Programmpunkte noch in Vorbereitung sind, steht das Live-Hörspiel „Winnetou – Das Gold der Rocky Mountains“ bereits in den Startlöchern. Die Premiere findet am Donnerstag, 1. Juli, ab 19 Uhr statt. Sieben Schauspieler, ein Geräuschemacher und zwei Tontechniker aus dem Karl-May-Team lassen den Wilden Westen akustisch lebendig werden. Außerdem kehren mit Beginn der schleswig-holsteinischen Sommerferien am Montag, 21. Juni, die beliebten Backstage-Führungen zurück.

Tickets für beide Events können ab sofort hier gebucht werden.


„Die Freunde der Karl-May-Spiele warten so sehnsüchtig wie wir darauf, dass es im Juni 2022 mit ‚Der Ölprinz‘ wieder richtig losgeht“, sagt Geschäftsführerin Ute Thienel. „Aber wir möchten auch aus dem Sommer 2021 das Beste machen. Wir erfreuen das Publikum mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und heben auch noch einen der ganz seltenen Schätze aus Karl Mays Werk.“ Die noch auf keiner Freilichtbühne jemals zuvor aufgeführte Geschichte rund um eine geheime Goldader in den Rocky Mountains wurde vom Bad Segeberger Bühnenautor Michael Stamp zu einem 90-minütigen Hörspiel verarbeitet, das all die klassischen und heiß geliebten Zutaten eines Karl-May-Stücks in sich vereint.
Nähere Informationen zum Inhalt, zur Besetzung und allen Fragen rund um die Produktion finden Sie hier.

Das Konzept eines Live-Hörspiels feiert unter anderem mit der Reihe „Die drei ???“ große Erfolge. Ihre Texte tragen die Schauspieler live am Mikrofon vor – und neben Musiken und Soundeffekten können die Besucher miterleben, wie handgemachte Geräusche erzeugt werden. So werden sie am Kalkberg sehen, wie aus einem Metallkoffer, einer Bürste, einer Tröte und einer Glocke rein akustisch ein stattlicher Westernzug wird. Auch die Einfahrt einer Postkutsche, Zweikämpfe und weitere Geräusche entstehen vor den Augen der Besucher.

Für das Ensemble wurden viele Publikumslieblinge der Karl-May-Spiele gewonnen. Als Old Shatterhand, der zugleich als Erzähler fungiert, wurde Karl-May-Urgestein Joshy Peters verpflichtet. Er hat Winnetous Blutsbruder am Kalkberg schon zehnmal verkörpert. Patrick L. Schmitz tritt in seiner Paraderolle als verträumter Dichter Heinz-Egon Winzigmann auf, ebenso als greiser Schoschonenhäuptling Avaht-Niah und als zwielichtiger Charakter: der alte Lachner. Jogi Kaiser wechselt zwischen dem skurrilen Sam Hawkens, dem Gangsterboss Corner und dem österreichischen Baron von Hiller. Melanie Böhm bezaubert die Westleute als Saloonlady Rosita und als Baronin Elise von Hiller. Fabian Monasterios spricht den kriegerischen Kainai-Häuptling Peteh und den undurchsichtigen Prayer-Man.

Neu im Team ist Jan Stapelfeldt, den das Bad Segeberger Publikum eigentlich erst in der kommenden Inszenierung „Der Ölprinz“ kennenlernen sollte. Nun feiert er sein Kalkberg-Debüt aber schon jetzt als Old Shatterhands Jugendfreund Carpio und als junger Schoschonenhäuptling Wagare-tey, der Gelbe Hirsch.

Bei der Rolle des Winnetou gibt es im Hörspiel eine Neuerung. „Bevor sich Fans von Alexander Klaws wundern: Er hätte aus terminlichen Gründen bestenfalls bei einem kleinen Teil der Vorstellungen dabei sein können“, erläutert Geschäftsführerin Ute Thienel. Es sollen aber alle Karl-May-Besucher dasselbe Erlebnis bekommen. „Alexander Klaws freut sich schon sehr darauf, im kommenden Jahr beim ‚Ölprinz‘ wieder am Kalkberg aufzutreten. Die Karl-May-Spiele sind sehr glücklich, für das Live-Hörspiel mit Sascha Hödl einen Schauspieler im Team zu haben, der die Winnetou-Rolle schon bestens kennt.“ Sascha Hödl hat den edlen Apachenhäuptling fünf Spielzeiten in Folge auf der Bühne im österreichischen Winzendorf gespielt und freut sich darauf, dies nun auch in Bad Segeberg zu tun.

Die Premiere beginnt am 1. Juli um 19 Uhr. Bis zum 18. Juli finden weitere Vorstellungen jeweils donnerstags bis sonnabends ab 15 und 19 Uhr sowie sonntags ab 15 Uhr statt. Danach gibt es die Aufführungen in unregelmäßigen Abständen. Die Daten sind jeweils aktuell im Ticket-Bereich der Karl-May-Website zu finden. Freundlich unterstützt werden die Karl-May-Spiele bei der Hörspielproduktion vom Radio Live Theater und vom Karl-May-Verlag Bamberg.

Im Indian Village neben dem Freilichttheater am Kalkberg wird eine kleine Bühne für das Live-Hörspiel vor der idyllischen Kulisse einer Westernstadt aus dem Jahre 1870 aufgebaut. Aktuell dürfen rund 300 Sitzplätze verkauft werden. Jeweils zwei zusammenhängende Plätze werden für 60 Euro angeboten. Daneben sind dann zwei Plätze frei. Somit sitzen die Besucher im Stil eines Schachbrettmusters. Es zahlen Zuschauer ab fünf Jahren. Jüngere haben freien Eintritt und sitzen auf dem Schoß der Eltern. Das Vorweisen von Impfbescheinigungen oder Corona-Tests ist – nach aktuellem Stand – nicht nötig.

Gebucht werden können die Tickets für das Live-Hörspiel ab sofort im Bereich Tickets – zunächst allerdings nur für die ersten sechs Vorstellungen vom 1. bis 4. Juli. Für die späteren Aufführungen beginnt der Vorverkauf voraussichtlich Ende Juni, um die dann gültigen Corona-Verordnungen zu berücksichtigen. Im Eingangsbereich des Indian Village sowie drinnen auf den Wegen und zwischen den Sitzreihen gilt Maskenpflicht. Am Platz dürfen die Masken abgenommen werden. Der Souvenirshop der Karl-May-Spiele und auch die Gastronomie am Kalkberg haben geöffnet. Die Besucher werden gebeten, den kostenlosen Parkplatz P1 an der Oldesloer Straße zu nutzen.

Bad Segebergs neuer Bürgermeister Toni Köppen ist begeistert, dass es am Kalkberg wieder los geht. „Ich freue mich sehr auf all das, was im Freilichttheater und im Indian Village auf die Bühne gebracht wird“, sagt er. „Die Karl-May-Helden und die Konzerte tun der Stadt und der Region richtig gut. Die Menschen lieben diese Events am Kalkberg und wünschen sie sich zurück. Umso schöner, dass wir schon 2021 wieder am Start sind. Ich bin selbst natürlich auch als Zuschauer dabei! Das wird ein toller Sommer!“   

Im Vorjahr lockten die neuen Backstage-Führungen über 13.000 Fans an den Kalkberg. Der Wunsch nach einer Fortsetzung war groß. Die Karl-May-Spiele erfüllen diesen Wunsch – und sie fügen der etwa 90-minütigen Hinterbühnentour einige neue Attraktionen hinzu.

So wird diesmal die rustikale Westernlok als Fotomotiv bereitstehen. Auch die rote Postkutsche wird präsentiert. Zudem wurden zusätzliche Requisiten aus dem Fundus geholt, um auch denjenigen Besuchern, die das Freilichttheater schon 2020 erkundet haben, einen erneuten Anreiz zum Rundgang zu bieten. Die Guides erzählen von der Geschichte des Freilichttheaters und der Karl-May-Spiele, verraten etliche kleine und große Geheimnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und lassen die Fans dorthin schauen, wo sonst nur das Team der Karl-May-Spiele Zutritt hat. So zählen neben den geheimen Gängen hinter und unter der Bühne auch die Maske, die Schneiderei, der technische Leitstand und die Pferdeställe zu den Stationen der informativ-unterhaltsamen Tour.

Die Backstage-Führungen beginnen am Montag, 21. Juni. Der Eintritt beträgt 15 Euro – unabhängig vom Alter der Besucher. Kinder unter fünf Jahren dürfen kostenlos dabei sein. Der Beginn der jeweiligen Führungen ist unserem Terminkalender zu entnehmen. Dort ist ebenfalls ab sofort auch die Buchung der Tickets möglich.

Zunächst finden die Führungen montags bis sonnabends statt. Im Verlauf des Sommers wird es voraussichtlich dazu kommen, dass sie etwas unregelmäßiger angeboten werden, um nicht mit anderen Veranstaltungen auf dem Karl-May-Gelände zu kollidieren. Auch hier gibt der Terminplan auf der Website Auskunft, wann man dabei sein kann.

Die Story des Live-Hörspiels:

Eine uralte Legende erzählt von einem glitzernden Goldschatz, verborgen in den Rocky Mountains. Ein geheimer Pfad voller Gefahren und mystischer Rätsel soll durch die Berge bis zur geheimen Bonanza führen. Entdeckt hat diesen unermesslichen Reichtum aber noch niemand. Bis jetzt. Der Gangster Corner und der zwielichtige Prayer-Man schrecken nicht einmal vor Mord zurück, um in den Besitz des Goldes zu kommen. Gewissenlos hetzen sie die Stämme der Schoschonen und der Kainai, die auch „Die Blutigen“ genannt werden, gegeneinander auf. Mitten in die Schusslinie geraten nicht nur die Bewohner des idyllischen Städtchens Weston, sondern auch Old Shatterhands Jugendfreund Carpio und der Baron von Hiller, ein Pelzhändler aus Österreich. Unterdessen hat Westmann Sam Hawkens seine liebe Mühe, den unerschrockenen Dichter Heinz-Egon Winzigmann zu bändigen. Alles steuert auf einen Showdown inmitten der zerklüfteten Berghänge zu. Doch am Ende kämpfen Winnetou und Old Shatterhand auf einem lichterloh brennenden Flussdampfer...