Hier können Sie den Folder zu „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers“ als PDF-Datei (ca. 4 MB) herunterladen.

"Eine Stadt spielt Karl May" lockte
wieder zahlreiche Besucher nach Bad Segeberg

• Karl-May-Ensemble von Fans umlagert

Traditionsgemäß wurde die Segeberger Fußgängerzone am ersten Samstag im August wieder zur Wild-West-Mainstreet. Die Aktion „Eine Stadt spielt Karl May" lockte bei bestem Sommerwetter auch in diesem Jahr wieder viele Besucher in die Innenstadt, die sich gern von der Wild-West-Atmosphäre einfangen ließen. Die Autogrammtische des Karl-May-Ensembles mit Winnetou (Alexander Klaws), Tiffany O`Toole (Larissa Marolt) und Martin Baumann, der Sohn des Bärenjägers (Raúl Richter), waren schon lange vor 11.00 Uhr von den Fans umlagert. Über eine Stunde lang verewigten sich die Schauspielerinnen und Schauspieler mit ihrer Unterschrift auf Autogrammkarten, Programmheften und auf von den Fans mitgebrachten Fotos. Seit Jahren ist diese Veranstaltung für viele Besucher zu einem festen Termin geworden. Auch in diesem Jahr konnten sie den Schauspielerinnen und Schauspielern der “Unter Geiern”-Inszenierung wieder ganz nah sein, schnell ein Selfie "schießen“ und einen kurzen Small-Talk halten.

 

Viele Geschäfte der Innenstadt hatten sich für die Besucher wieder einiges einfallen lassen. Sie lockten mit Mitmach-Aktionen, Gutscheinen und Give-Aways. Auf der Bühne vor der Volksbank sorgten „Jenny and Friends“ ab 11.00 Uhr für zünftige Westernmusik. Die Statisten der Karl-May-Spiele verteilten in der Innenstadt Stirnbänder und schminkten die Kids. Am Glücksrad der Karl-May-Spiele gab es Sachpreise und Freikarten für die aktuelle Inszenierung zu gewinnen. Bei RäuberEvents standen Mitmachaktionen für die kleinen Besucher auf dem Programm.