Im Freilichttheater auf Winnetous Spuren

Stadt Bad Segeberg bietet Führungen
hinter die Kulissen der Karl-May-Spiele

Besucher dürfen sich im Backstage-Bereich am Kalkberg umschauen

Bad Segeberg. Für Freunde der Karl-May-Spiele geht ein Traum in Erfüllung: Zum ersten Mal dürfen sie sich dort umsehen, wo sonst nur das Ensemble und das Backstage-Team Zutritt haben: hinter den Kulissen des Freilichttheaters am Kalkberg. Die Führungen, an denen jeweils bis zu 20 Besucher teilnehmen können, werden von der Tourist-Information der Stadt Bad Segeberg in enger Zusammenarbeit mit den Karl-May-Spielen veranstaltet.

Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie musste die Kalkberg GmbH ihr für 2020 geplantes Abenteuer „Der Ölprinz“ auf das kommende Jahr verschieben. Das Stück wird nun am 26. Juni 2021 Premiere feiern. Die Hauptrollen übernehmen – wie vorgesehen – Alexander Klaws als Winnetou, Sascha Hehn als Ölprinz Grinley und Katy Karrenbauer als Treckführerin Rosalie Ebersbach.

 

„Unser tapferer Häuptling Winnetou kämpft in diesem Jahr mit seinen Apachen einen harten Kampf gegen die Krieger des Stammes von Corona“, sagt Bürgermeister Dieter Schönfeld. Da im Freilichttheater aktuell keine Aufführungen stattfinden, nutzt die Stadt in Zusammenarbeit mit der Kalkberg GmbH die Gelegenheit, eine neue Attraktion für Touristen und Einheimische anzubieten und damit einen zusätzlichen Anreiz zum Besuch in Bad Segeberg zu schaffen. Bürgermeister Dieter Schönfeld: „Erstmals in der Karl-May-Geschichte besteht die Gelegenheit, hinter die Kulissen eines der schönsten Freilichttheater in Europa zu blicken.“ Das inhaltliche Konzept für die Führungen, gespickt mit Insider-Informationen und Anekdoten, ist von der Kalkberg GmbH beigesteuert worden.

„Sie lieben die Karl-May-Spiele und wollten schon immer wissen, wie die Vorstellungen hinter den Kulissen ablaufen? Dann lassen Sie sich von einem unserer Guides durch das Freilichttheater in Bad Segeberg führen!“, wirbt die Stadt auf ihrer Internetseite www.badsegeberg.de. Die spannenden Spaziergänge werden von den erfahrenen Stadtführern der Tourist-Information geleitet. Die Besucher erfahren vieles über die Geschichte des Freilichttheaters und des Kalkbergs.

Doch vor allem werden viele Geheimnisse der Karl-May-Spiele gelüftet. Wie wird eine Vorstellung vom Technischen Leitstand aus „gefahren“? Wie wird dafür gesorgt, dass jeder Schauspieler im genau richtigen Moment ins Geschehen eingreift? Welche geheimen Gänge und Winkel gibt es hinter den Kulissen? Mit welchen Requisiten wird gearbeitet? Warum sind manche Gewehre komplett aus Holz? Was für Pannen sind schon passiert? Wo halten sich die Schauspieler in den Pausen auf? Was haben die Karl-May-Indianer und deutsche Hobbygärtner gemeinsam? Und wo genau schlummerte 2019 das niedliche Stinktier „Fritzi“ zwischen seinen Auftritten?

Die Teilnehmer der Führungen werden auch selbst auf der Freilichtbühne stehen und das Theater einmal aus der Perspektive der Schauspieler erleben. Unterwegs gibt es mehrere Foto-Möglichkeiten. Auch die Pferdeställe und das Indian Village werden besucht. Abschließend können die Teilnehmer die Westernstadt LaGrande erkunden – ebenso ein Sheriff-Büro mit Gefängniszelle.

Die Führungen dauern rund 90 Minuten - je nach Gruppengröße und Anzahl der Fragen können es aber auch schon mal ein paar Minuten mehr werden.

Achtung:

Aufgrund der großen Nachfrage ist das Angebot an Backstage-Führungen deutlich erweitert worden. Die Führungen finden nun bis in den Herbst hinein montags bis sonnabends statt.

Anfragen zu Führungen um 12 Uhr: tourist-info@badsegeberg.de

Anfragen zu Führungen montags bis freitags ab 10.30, 13.30 und 16.30 Uhr: backstage@karl-may-spiele.de

Anfragen zu Führungen sonnabends ab 10.30, 12 und 13.30 Uhr: backstage@karl-may-spiele.de

In der Mail müssen mehrere Wunschtermine sowie die kompletten Kontaktdaten (Name, Alter, Adresse) sämtlicher Teilnehmer angegeben werden. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Kinder bis zum 6. Geburtstag haben freien Eintritt. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind für 7 Euro dabei. Erwachsene zahlen 10 Euro für den Rundgang. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Beachten Sie bitte: Im Laufe der Führung sind aufgrund der natürlichen Gegebenheiten des Freilichttheaters sowohl Treppenstufen als auch enge Wegabschnitte und unebene Flächen zu bewältigen. In Gebäuden muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden - unter freiem Himmel dagegen nicht.