News


"Eine Stadt spielt Karl May" lockte wieder
zahlreiche Besucher nach Bad Segeberg

Karl-May-Ensemble von Fans umlagert - Gute Stimmung in der Innenstadt

Bei schönem Sommerwetter hatte die Aktion „Eine Stadt spielt Karl May" am Sonnabend in der Bad Segeberger Innenstadt auch in diesem Jahr wieder eine sehr große Resonanz. Die Besucher stürmten förmlich die Segeberger Fußgängerzone, die seit vielen Jahren an diesem ersten Sonnabend im August zur Wild-West-Mainstreet wird. Die Autogrammtische des Karl-May-Ensembles mit Winnetou (Jan Sosniok), Old Surehand (Alexander Klaws), Lea-tshina (Sila Sahin) und General Douglas (Mathieu Carrière)  waren schon lange vor 11.00 Uhr von den Fans umlagert. Für viele Besucher ist diese Veranstaltung zu einem festen Termin geworden, denn hier konnte man sich bei seinem Bummel durch die Stadt von der Wild-West-Atmosphäre einfangen lassen und den Schauspielerinnen und Schauspielern der “Old Surehand”-Inszenierung einmal ganz nah sein.

Gemeinsam mit Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld (3.v.l.) und Ute Thienel (Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele) kam das Ensemble in die Stadt.
Fröhliche Gesichter bei v.l. Apanatschka (Max König), Winnetou (Jan Sosniok) und Old Surehand (Alexander Klaws).
Ein 'Küsschen' von Lea-tshina (Sila Sahin) gab es für die wartenden Fans...
... die in langen Schlangen an den Autogrammtischen auf ihren Lieblingsstar warteten.


Viele Geschäfte der Innenstadt hatten sich für die Besucher wieder einiges einfallen lassen. Sie lockten mit Mitmach-Aktionen, Gutscheinen und Give-Aways. Auf der Bühne vor der Volksbank sorgten „Jenny and Friends“ ab 11.00 Uhr für zünftige Westernmusik. Die Statisten der Karl-May-Spiele verteilten in der Innenstadt Stirnbänder und schminkten die Kids. Am Glücksrad der Karl-May-Spiele gab es Sachpreise und Freikarten für „Old Surehand“ zu gewinnen. Bei RäuberEvents standen Mitmachaktionen auf dem Programm.

Dieter Schönfeld und Ute Thienel freuten sich über die große Resonanz auf die Aktion 'Eine Stadt spielt Karl May'.
Produktionsleiter Stefan Tietgen (rechts) und Dick Hammerdull (Harald Wieczorek).
Tibo-taka (Ben Bremer) wurde von zwei Statistinnen zu seinem Autogrammtisch gebracht.
Kolma Puschi, das Schwarze Auge (Simone Ritscher) auf dem Weg durch die Innenstadt.
Natürlich war auch 'Meisterkoch' François (Patrick L. Schmitz) in die 'Wild-West-Mainstreet' gekommen.


Organisiert wurde die Veranstaltung von der Kalkberg GmbH und Michael Meier, dem Kulturbeauftragten der Stadt Bad Segeberg. Der Unternehmerverein „Wir für Segeberg“, das M & H Modehaus und das Verlagshaus C.H. Wäser unterstützten diese Gemeinschaftsaktion.